a week in Rome (day three)

Thursday, July 26, 2012

Tuesday, 12th June 2012

Den heutigen Post werde ich genauso gestalten, wie ich am dritten Tag verblieb - in kompletter Sprachlosigkeit und grenzenlosem Staunen.
Die Fülle an Pracht, Prunk und Größe, welche mir in den Vatikanischen Museen, dem Petersdom und den Katakomben entgegnete war kaum zu fassen und schon gar nicht mit etwas Banalem wie Worten zu beschreiben. Nun lasse ich die Bilder für das sprechen, wozu ich niemals imstande sein werde.

Eines der Vatikanischen Museen - one of the Vatican Museums


Mein Lieblingsgemälde - my favourite painting
Der Petersdom - St. Peter's Basilica
Pietà by Michelangelo


Bei diesem Maße an pompösen, mit Gold verzierten Werken aus menschlicher Hand in einer Kirche, in der die Fülle an Touristen jegliche Form des Betens und der Andacht unmöglich machten, wurde ich nachdenklich. Es fühlte sich an wie eine Kirche, in der nicht Gott, sondern die 'großartigen' Werke des Menschen bewundert und angebetet werden sollten. Gedanken über Gedanken..


Day one // day two // day three // day four // day five // day six

You Might Also Like

2 thoughts

  1. super Bilder <3
    mir welchem Objektiv hast du denn hauptsächlich fotografiert?

    ReplyDelete
    Replies
    1. Dankesehr! :)
      Ich benutze immer das 50mm f/1.8.

      Delete

Followers

Facebook

Instagram