Two days in Poland

Tuesday, February 16, 2016

Ende Januar verbrachte ich zwei super schöne Tage in Polen. Im Rahmen eines Seminars machten wir eine Exkursion nach Posen, Gnesen und Torun. Ich bin mir sicher, dass es mich nach diesem kurzen Besuch mindestens noch einmal nach Polen ziehen wird. Obwohl es unerträglich kalt war, erleben wir einen heiteren Freitag Abend in Posen als die Innenstadt mit feierlustigen Studenten bevölkert war. Gerade im Sommer, wenn die wunderschönen Altstädte Posens und Toruns mit noch mehr Leben gefüllt sind, muss die Stimmung dort traumhaft sein.

Wir kamen mittags an und verbrachten den Nachmittag und Abend bei einer Stadtführung durch Posen. Dank des klaren Himmels wurde Posen bei Sonnenuntergang ins schönste Licht getaucht. Die Altstadt im Dunkeln erinnerte mich sehr an Städte wir Freiburg. Als krönenden Abschluss durften wir einmal die Posener Martinshörnchen probieren, die es nur zu einer ganz bestimmten Zeit, von bestimmten Bäckern auf eine strikt festgelegte Weise zubereitet, in Posen zu kaufen gibt. Eine wahre Kalorienbombe mit Zuckerschockgarantie, aber sehr lecker.
IMG_3905es
IMG_3917es
IMG_3930es
IMG_3944es
IMG_3949es
IMG_3953es
IMG_3957es
IMG_3958es
IMG_3963es

Am nächsten Morgen machten wir einen recht kurzen Abstecher in Gnesen. Leider haben wir die meiste Zeit am Bahnhof verbracht, als der Zug ganze 2 Stunden Verspätung hatte. Mein Eindruck von der Stadt ist deswegen nur sehr selektiv. Der Ort war jedoch gerade für mich interessant, weil er direkt mit meinem Referats- und Hausarbeitsthema verknüpft war und sich nun alles theoretische Wissen mit Leben gefüllt hat.
IMG_3999es
IMG_4004es

Dank der Zugverspätung kamen wir erst am Nachmittag in Torun an und mussten unsere Stadtführung in den Abend verlegen. Leider war es so kalt, dass ich mich dagegen entschied, meine Kamera mitzunehmen - das bereue ich noch heute. Torun hat eine der schönsten Altstädte, die ich je gesehen habe. Die Architektur war beeindruckend und ich kann mir vorstellen, wie schön es sein muss mit einem Eis an einem warmen Sommerabend durch die Gassen zu laufen. Diese zwei Bilder entstanden bei unserer Ankunft am Toruner Bahnhof.
IMG_4014es
IMG_4033es

Es war wirklich ein Jammer, dass es so furcchtbar kalt war. Wir waren bei Stadtführung nur damit beschäftigt, unsere Glieder vor dem Erfrieren zu bewahren. Danach gingen wir noch sehr lecker Essen - diese Kartoffelpuffer mit super leckeren Soßen dazu kann ich wärmstens weiterempfehlen, vor allem da man dort sehr günstig Essen gehen kann.

You Might Also Like

6 thoughts

  1. Hört sich echt toll an! :) Ich liebe die Bilder von der Stadt, ich finde sie sieht so schön und irgendwie auch süß aus! :)
    http://jofthewolves.blogspot.de/

    ReplyDelete
  2. So wunderschöne Fotos und toller Bericht! Polen klingt sehr interessant, möcht auch auch mal noch hin, allerdings nach Warschau und Danzig, da ich dort Wurzeln habe. Also mein Opa kommt von da und ist vor/während dem Krieg nach Deutschland geflüchtet und ich würd so gern sehen, wo er mal aufgewachsen ist, leider hab ich ihn aber nie kennengelernt. Danke für deine schönen Eindrücke! :) <3

    ReplyDelete
  3. schön. wundervolle eindrücke aus polen <3

    ReplyDelete
  4. War schon länger nicht mehr auf Blogger unterwegs und finde es schön zu sehen, dass du immer noch dabei bist! Wie gewohnt wieder wunderschöne Fotos hier zu sehen :-)

    ReplyDelete
  5. Super schöner Blog! :) Uns würde es sehr freuen wenn du auch mal auf unserem Blog vorbei schauen würdest :

    http://fourtvne.blogspot.de

    Viele Grüße :)

    ReplyDelete

Followers

Facebook

Instagram